Zahlen & Fakten

  • 600 Unternehmen
  • 13 Mrd. € Umsatz
  • 80.000 Beschäftigte
  • 3.000 Auszubildende

Aus- und Weiterbildung

Karriere in der Gießerei-Industrie

Die Gießerei-Industrie bietet vielfältige Berufs- und Karrieremöglichkeiten. Angefangen von Ausbildungsberufen und/oder Studiengängen bis zu Zusatz- und Weiterbildungsangeboten ist und bleibt das Arbeiten mit Gussmetall etwas ganz Besonderes.

Produkte & Anwendungen

Ohne Guss geht's nicht
Kein Auto fährt, kein Windrad dreht sich ohne Guss. Denn fast überall, wo mechanische Funktionen, Festigkeiten und besondere Bauteilgeometrien gefragt sind, kann gegossene Technik ihre Vorteile ausspielen. Genau aus diesem Grund sind Gusskomponenten auch ein wichtiger Bestandteil moderner und innovativer Produktentwicklung. Bei immer komplexeren Konstruktionen, höheren Anforderungen beispielsweise an hohe Festigkeit bei geringen Wanddicken oder Materialeinsparungen nach bionischem Prinzip gilt besonders in Zukunft: If you can draw it you can cast it!

Institutionen & Struktur

Interessenvertretung, Forschungsförderung und Weiterbildung unter einem Dach

Neben dem Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) als Dachorganisation gibt es Forschungsinstitute sowie spezielle Service- und Informationsanbieter. Eine brancheneigene Weiterbildungsakademie und zielgruppenspezifische Angebote, zum Beispiel zur gezielten Ansprache von Nachwuchskräften, ergänzen das Angebot. Die deutschsprachige Gießerei-Industrie arbeitet darüber hinaus eng mit anderen nationalen und internationalen Industrieverbänden sowie den Zuliefer- und Abnehmermärkten zusammen.

Werkstoff & Innovation

Unterschiedliche Verfahren - viele Möglichkeiten
Bei den Gießverfahren wird unterschieden zwischen Schwerkraftgießen und Gießen unter Anwendung von Druck. Eine weitere Unterscheidung erfolgt hinsichtlich der verwendeten Formen.

Unternehmen & Partner

600 Unternehmen, 80 000 Beschäftigte
Zumeist mittelständisch geprägt und inhabergeführt gibt es derzeit etwa 600 Gießereien in Deutschland. Ganz grob kann man anhand der jeweils verwendeten Gusswerkstoffe zwischen Eisen-, Stahl- und NE-Metallgießern (Aluminium, Zink, Magnesium, Titan) unterscheiden.

Forschung & Entwicklung

Innovative Gießereitechnik
Der Standort Deutschland gehört weltweit zu den Vorreitern, wenn es um die Entwicklung und Einführung neuer Technologien innerhalb der Gießereibranche geht. Die Forschungslandschaft im Ingenieurwesen ist in Deutschland einzigartig. Dies gilt insbesondere auch für den Gießereibereich.

Optik & Design

Formensprache und haptische Oberflächen

Denken Sie beim Wort Guss mal an geschwungene metallische Oberflächen, formschöne Wasserarmaturen, Bedienelemente im Auto, Markenembleme. All das wird gegossen! Funktionsoptimierte, stabile Bauteile für die Motorentechnik und den Anlagenbau helfen Gewicht und damit z. B. den Energieverbrauch und CO2-Ausstoß zu reduzieren. Auch hier sind Gusskomponenten im Einsatz. An vielen Stellen unseres täglichen Berufs- und Privatlebens machen Gussprodukte vieles schneller, schöner und leichter.

Wer gießt was?

Lieferantendatenbank der deutschen Gießerei-Industrie:
Seit über 20 Jahren ist sie eine feste Größe: die Lieferantendatenbank „Wer gießt was?“. Hier finden industrielle Einkäufer in Sekundenschnelle die Gießerei für Ihren individuellen Bedarf. Über 300 Selektionsmöglichkeiten reichen von Werkstoffspezifikationen über Gussverfahren und Zertifizierungen bis zu speziellen Komponenten und führen den Interessenten damit zu den passenden Zulieferern.

Energie & Umwelt

Vorbildlich bei Ressourcenschutz und Energieeffizienz
Die Gießerei-Industrie ist eine wichtige und zukunftsorientierte Branche. Als Top-Zulieferer für die meisten nachgelagerten Industriebereiche kommt ihr eine Schlüsselrolle zu. Orientiert an strengen Umwelt- und Arbeitsschutzauflagen setzen Gießereien daher positive Zeichen, wenn es um Ressourcenschutz, Energieeffizienz und Unfallverhütung geht. Allerdings ist und bleibt das Aufschmelzen von Metallen sehr energieintensiv. Daher steht die deutsche Gießerei-Industrie in einem starken europäischen und internationalen Wettbewerb. Die hohen Strompreise in Deutschland benachteiligen die Unternehmen und gefährden ihre Wettbewerbsfähigkeit.

Märkte & Fakten

Eine der wichtigsten Zulieferbranchen weltweit
In keinem anderen europäischen Land werden mehr Gusserzeugnisse produziert als in Deutschland. Deutsche Gussprodukte und die technologische Kompetenz der deutschen Gießereien sowie der beteiligten Zulieferunternehmen sind weltweit anerkannt.

Anschrift

BDG - Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V.

Hansaallee 203
40549 Düsseldorf

Kontakt

Telefon
0211 - 68 71 - 0

Telefax
0211 - 68 71 - 3 33

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner für Medien

Martin Vogt
Chefredakteur, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon
0211 - 68 71 - 107
Fax
0211 - 68 71 - 333

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!