Schmelzpunkt – Die Erlebniswelt rund um die Gießereitechnik


Auf „schmelzpunkt“ finden Technikbegeisterte immer etwas Interessantes. Wir blicken hinter die Kulissen einer faszinierenden Industriebranche, die auf über 5000 Jahre Erfahrung zurückblickt. Gemeinsam entdecken wir, wie aus Metall im Urformverfahren High-Tech-Produkte entstehen und wo wir sie im Alltag wiederfinden.

Schmelzpunkt gibt es auch für die Ohren. In unserem Podcast gehen wir auf eine akustische Entdeckungsreise in der Welt des flüssigen Metalls. Dabei geht es aber nicht nur um die Technik und Maschinen – sondern wie Guss unseren Alltag beeinflusst. Da Guss meistens unsichtbar ist, machen wir in hör- und erlebbar. Wer keine Folge vom schmelzpunkt-Podcast verpassen möchte, kann ihn jederzeit unter diesem Link abonnieren.

GUSS IM ALLTAG

Sind Gussteile langweilig oder unmodern? Ganz und gar nicht, es gibt sogar so viele davon, dass wir im Alltag den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen. Wir sind ständig von Gussteilen umgeben und einige davon ermöglichen uns erst einen komfortablen Alltag. Schauen wir uns mal an, wo wir welche finden…

Wann klingelt bei Ihnen morgens der Wecker, um 6:00, 7:00 oder 12:00 Uhr? Egal wann, bei den meisten macht sich irgendwann die Wecker-App bemerkbar. Mit einem Slide ist der Spuk auch schon wieder vorbei, aber in diesem Moment haben wir oft schon das erste Gussteil berührt. Viele moderne Smartphones bestehen aus innovativen Magnesium-Aluminium-Legierungen, die sie widerstandsfähig werden lassen und dabei nur ein geringes Gewicht auf die Waage bringen. Bei der Herstellung kommen modernste Maschinen zum Einsatz, die dafür sorgen, dass das Gehäuse des Smartphones später auch wirklich perfekt ist. Jetzt aber raus aus den Federn und ab unter die Dusche. 38 Grad Wassertemperatur, perfekt für einen guten Start in den Tag.

„Gussteile begegnen uns täglich, einige davon ermöglichen erst einen komfortablen Alltag“

Der beherzte Griff zum Warmwasserhahn hat uns wieder ein Gussteil berühren lassen. Viele Armaturen und Kleinteile im Badezimmer werden im Gießverfahren hergestellt und sorgen durch ihre hohe Qualität für eine lange Lebensdauer und Unempfindlichkeit. Raus aus dem Haus und ab zur Schule oder ins Büro. Egal ob du mit dem Bus, Bahn, Auto, Motorrad oder Fahrrad fährst, überall finden sich Teile, die in einer Gießerei hergestellt wurden. Zum Beispiel kann der Motorblock in keinem anderen Fertigungsverfahren hergestellt werden. Aber auch neue Elektrofahrzeuge profitieren von Gussteilen. Stell dir mal einen Elektromotor in einem Motorrad vor, der seine Form automatisch an die Aerodynamik anpassen kann. Zukunftsmusik? Ganz im Gegenteil!

BMW Vision Next 100 heißt dieser wahrgewordene Traum von einem Motorrad. Der Strom für all diese Fortbewegungsmittel wird in Zukunft mehr und mehr aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Bei modernen Windrädern oder Wasserturbinen sorgen riesige Gussteile für Stabilität und Langlebigkeit. Wenn dann doch mal etwas kaputt oder verschlissen ist, kann das Metall wieder eingeschmolzen werden und sorgt so für einen geschlossenen Recycling-Kreislauf.

Besser geht es kaum. Egal, ob ihr Sie Ihren Tag in der Schule, Uni oder im Büro verbringt, auch hier sind Sie von Gussteilen umgeben. Schauen Sie sich mal das Gehäuse hochwertiger Notebooks oder Tablets an: diese werden im Druckgießverfahren hergestellt. Möbelscharniere, Fenstergriffe, Schlösser, Uhren, Teile von Kaffeemaschinen und Designelemente, um nur einige zu nennen, bestehen oft auch aus Gussteilen. Achten Sie mal darauf! Waren Sie schon mal in Berlin? Die Stadt ist übersät mit zahlreichen Skulpturen und Denkmälern. Die Quadriga von Schadow auf dem Berliner Tor oder die Viktoria von Drake auf der Siegessäule hat fast jeder schon mal gesehen und sie haben eines gemeinsam, sie kommen aus einer Kunstgießerei. Kunstguss ist ein besonderer Bereich der Gießereibranche. Hier kommt es auf perfekte Oberflächen und Detailverliebtheit an. Kunstgießer müssen daher viel Erfahrung besitzen – hier ist noch echtes Handwerk gefragt. Der berühmte Künstler Tony Cragg ist u.a. für seine Skulpturen aus Edelstahl bekannt. Bis solch eine Skulptur fertig ist, müssen die Gießereifachleute viel Arbeit in das Projekt stecken. Aus einer Zeichnung oder einem Modell des Künstlers wird in der Gießerei eine Form und schließlich ein Gussteil. Bis die Oberfläche so richtig spiegelnd glänzt, sind weit über 5000 Stunden Polierarbeit nötig. Diese Arbeit ist nur von Fachleuten in Handarbeit durchführbar.

Was gibt es Schöneres, als den Tag mit einem guten Konzert oder einer Party mit Freunden ausklingen zu lassen? Ohne Guss können Sie das gepflegt vergessen. Viele Teile an und in Instrumenten sind in Gießereien entstanden und sorgen erst für den richtig guten Sound. Aber auch in der Veranstaltungstechnik ist Guss überall zu finden:

Lautsprecherkörbe, Mikrofone, Lampen und Halterungen sorgen dafür, dass es ein unvergesslicher Abend mit der richtigen Atmosphäre wird. Und das frische Bier aus der Zapfanlage würde übrigens ohne Gussteile nur aus der Flasche kommen. Und DAS will nun wirklich niemand!

Ob ein künstliches Hüftgelenk, Bremsscheiben oder Teile für Musikinstrumente - überall steckt Guss drin.

FOTOS: FOTOLIA


Anschrift

BDG - Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V.

Hansaallee 203
40549 Düsseldorf

Kontakt

Telefon
0211 - 68 71 - 0

Telefax
0211 - 68 71 - 3 33

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ansprechpartner für Medien

Martin Vogt
Chefredakteur, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon
0211 - 68 71 - 107
Fax
0211 - 68 71 - 333

E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!